Sofort auf Ihre erste Bestellung 10% Rabatt.

Terresinis

Valle del Tirso

Cantina della Vernaccia di Oristano


Er ist ein typischer Wein mit den Merkmalen von Vernaccia, aber fähig, er sich mit ersten Gängen und Gerichten auf Fischbasis, weißem und leichtem Fleisch zu paaren. Da wäre unmöglich mit Vernaccia di Oristano DOC. Ein Wein kennzeichnest durch Feinheit, florale Noten und frische Düfte. 

 

Aussehen:  leuchtendes Strohgelb mit goldenen Reflexen,

Duft: florale Gefühle mit weißem Fruchtfleisch, leicht erweitert durchNuancen von süßen Gewürze aufgrund des kurzen Reifeprozesses in Barrique von Eichenholz.

Geschmack: trocken, weich und warm, anhaltend und vollmundig.

Servierempfehlung: zu Mittelmeerküche, zu allen Gerichten auf Fischbasis, weiße Fleischwaren und Gemüse.

Flasche: 0,75 l

Mehr Infos

Weinrebe: Vernaccia 85%, Vermentino 15%

Alkoholgehalt: 13%Vol.

Trinktemperatur: 10 - 12° C

Jahrgang: 2014

Anlass: Aperitiv, Für Sie und Ihre Gäste, Festlicher Anlass, Brunch, nach dem Abendessen

Allergene: enthält Sulfite

CHF 16.70

Auf meine Wunschliste

V10.03.14

Mehr Infos

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten

Gegründet im Jahre 1953 hat die Genossenschafts-Kellerei Cantina sociale della Vernaccia  in Italien sowie international einen entscheidenden Beitrag zur Aufwertung und zum Erfolg der Vernaccia di Oristano geleistet. In der Genossenschaft wurden die handwerklichen Herstellungsmethoden, die allein ein beständiges und gleichmäßiges Niveau der Qualität und der organoleptischen Merkmale nicht gewährleisten konnten, mit dem Einsatz von modernsten Techniken und Anlagen ergänzt, ohne die es unmöglich ist, sich in neuen, wichtigen Märkten zu positionieren.   

Neben dem klassischen Vernaccia D.O.C. und Riserva erzeugt die Kellerei aus dem Gebiet Oristano weitere D.O.C.-Weine wie Vermentino di Sardegna, Cannonau di Sardegna, Monica di Sardegna sowie die I.G.T.-Weine Nieddera und Terresinis bianco. Letzterer wird durch Gärung in Barrique-Fässern von Vernaccia-Trauben aus dem Tirso-Tal gekeltert.

 

La VERNACCIA di Oristano

Merkmale und Herkunft

Der Wein Vernaccia di Oristano DOC gilt als Kult der sardischen Önologie. Die bestockte Rebfläche von rund 400 Hektar breitet sich auf einem eher kleineren Gebiet in dem niederen Flusstal des Tirso in der Provinz Oristano aus. Der Anbau erfolgt nach der traditionellen Buscherziehung. Der durchschnittliche Ertrag beträgt 33 Zentner pro Hektar.

Die kleinen Trauben sind walzen- bis konusförmig und haben kleine, runde goldgelbe Beeren. Die Schale ist sehr dünn und mit ihrem Duftfilm bedeckt. Der Saft ist sehr süß. Im niederen Flusstal des Tirso kommt diese Rebsorte dank dem hier herrschenden Mikroklima und der besonderen geologischen Zusammensetzung des Schwemmlandes zu voller Entfaltung. Zahlreiche archäologische Funde aus der alten phönizischen Stadt Tharros auf der Halbinsel Sinis belegen, dass der Ursprung dieser Rebsorte sehr lange zurückliegt. Im 14. Jahrhundert erließ Königin Eleonora d’Arborea entsprechende Bestimmungen zu deren Schutz und zur Förderung deren Anbau. Der Name dieser Weinrebe kommt sehr wahrscheinlich aus dem Latein, nämlich aus „vernacula“ („hiesige Traube”). In der Tat war sie zu römischer Zeit vor Ort bereits bekannt. Besonders bei diesem Wein ist die Reifung unter Florhefe, dadurch gehört er international betrachtet zur selben Familie wie Jerez und Montilla-Moriles aus Andalusien und Vin Jaune aus dem Jura.

 

VERMENTINO di Sardegna

Merkmale und Herkunft

Sardinien ist sicherlich die Wahlheimat dieser Rebsorte. Zusammen mit dem Cannonau steht sie symbolisch für die Weinproduktion der Insel.

Aus ihrem ursprünglichen Herkunftsland Spanien kam die Rebe im 19. Jh. über Korsika nach Santa Teresa di Gallura, im Norden Sardiniens.

Es handelt sich dabei um eine frühreife Sorte: in den wärmeren Lagen findet die Ernte bereits Anfang September statt. Sie weist eine sehr gute Anpassungsfähigkeit an die unterschiedlichen Klima- und Bodenverhältnisse und eine gute Widerstandsfähigkeit gegen Witterungseinflüsse und Pilzbefall auf.

In den letzten 15 Jahren sind die Verkaufszahlen des Vermentino stetig gestiegen und Verbrauchskrisen scheinen ihm nichts anhaben zu können.

Durch die weite Verbreitung auf der gesamten Insel weisen die jeweiligen Weine nicht nur die klassisch-typischen Qualitätsmerkmale der Rebsorte, sondern auch starke und eigenwillige Persönlichkeiten auf, die das jeweilige Produktionsgebiet widerspiegeln. Aus Vermentino werden trockene, strohgelbe Weißweine gewonnen, die intensiv nach Wild- und Wiesenblumen mit einer Gelbpfirsichnote duften.

Die Rebsorte Vermentino wird derzeit für die Weinherstellung mit den geprüften Bezeichnungen „DOCG Vermentino di Gallura” sowie „DOC Vermentino di Sardegna” und „Alghero Vermentino frizzante” verwendet.

Bewertungen

Aktuell keine Kunden-Kommentare

Eigene Bewertung verfassen

Terresinis

Terresinis

Er ist ein typischer Wein mit den Merkmalen von Vernaccia, aber fähig, er sich mit ersten Gängen und Gerichten auf Fischbasis, weißem und leichtem Fleisch zu paaren. Da wäre unmöglich mit Vernaccia di Oristano DOC. Ein Wein kennzeichnest durch Feinheit, florale Noten und frische Düfte. 

 

Aussehen:  leuchtendes Strohgelb mit goldenen Reflexen,

Duft: florale Gefühle mit weißem Fruchtfleisch, leicht erweitert durchNuancen von süßen Gewürze aufgrund des kurzen Reifeprozesses in Barrique von Eichenholz.

Geschmack: trocken, weich und warm, anhaltend und vollmundig.

Servierempfehlung: zu Mittelmeerküche, zu allen Gerichten auf Fischbasis, weiße Fleischwaren und Gemüse.

Flasche: 0,75 l