Sofort auf Ihre erste Bestellung 10% Rabatt.

Abbardente Mamuthone

Cantina Sedilesu

Durch sorgfältige Destillation des vergorenen Tresters der Cannonau-Trauben erzeugt, ruht dieser Grappa, um einen weicheren Geschmack zu erzielen, zunächst für einige Monate in neutralen Behältern. Anschließend wird er für ein Jahr in Eichenholzfässern veredelt.

Zutaten: SCHNAPS VOM CANNONAU DI SARDEGNA DOC im Eichenholz gereift - Cantina Sedilesu

Aussehen: Strohgelb.

Duft: Von mittlerer Duftintensität zeigen sich Aromen und Geschmackseigenschaften in perfektem Einklang. Deutlich erkennbar sind die für in Eichenholz gereifte Grappe typischen Kräuternoten wie Koriander oder Zimt. Daneben ein Hauch von Lakritz, Kastanienhonig und Tabak.

Geschmacksprüfung: Der Gaumen ist warm und rund mit Holz-, Toast- und Zimtnoten im Nachhall. Ein hervorragendes Beispiel für die Ausgewogenheit primärer und tertiärer Aromen.

Servierempfehlung: sehr gut mit durchschnittlich intensiver Schokolade, Köstlichem Kuhmilchkäse mit mittlerer Reifezeit oder einer Zigarre.

Flasche: 50 cl

Mehr Infos

Weinrebe: Cannonau di Sardegna DOC

Alkoholgehalt: 48% Vol.

Trinktemperatur: 10 - 15° C

Anlass: Für Sie und Ihre Gäste, nach dem Abendessen, Dessert, Digestiv

CHF 26.90

Auf meine Wunschliste

Mehr Infos

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten

Der filu 'e ferru' bzw. fil' 'e ferru – auf Italienisch auch Acquavite di Sardegna genannt – ist eine Spirituose aus Sardinien, deren Name wörtlich übersetzt „Eisendraht“ bedeutet.
In manchen Gebieten, besonders in dem Logudoro und in der Barbagia, wird er ebenfalls abbardente (bzw. abba ardente) genannt, was „brennendes, feuriges Wasser“ bedeutet.

Der Name entstand vor einigen Jahrhunderten und bezog sich auf die unterirdischen Geheimverstecke der Destilliergeräte, als der Tresterbrand illegal hergestellt wurde. Um zu einem späteren Zeitpunkt die gefüllten Behälter und die Destilliergeräte wieder orten zu können, pflegte man einen (mancherorts mehrere) Eisendraht in die Erde als Kennzeichnung des Verstecks zu setzen.

Zur Herstellung werden sardische Trester erster Wahl destilliert. Der Alkoholgehalt übersteigt dabei oft 40 Grad.

Cannonau als Sortenwein aus dem Gebiet von Mamoiada, das auf 550 bis 800 Meter über dem Meer liegt, weist ein sehr ausgewogenes Zusammenspiel von Gerbstoffen, Säure und Alkoholgehalt auf. Daraus resultiert seine erlesene Eleganz. Die Besonderheit seines Geschmacks und seiner Aromen, die zunächst während der Kelterung durch spontane Gärung und dann durch die malolaktische Gärung entsteht, begründet die Einzigartigkeit dieses Weins sowie seinen hohen Wiedererkennungsgrad. Er eignet sich für eine lange Lagerzeit und erfüllt alle Voraussetzungen, um unter den größten Weinen der italienischen Tradition zu rangieren.

Mamoiada hat großen Bekanntheitsgrad auch dank seiner Fastnacht erlangt. Der uralte Ritus des siegenden Kampfs des Guten gegen das Böse wird hier von den Masken der Mamuthones und der Issohadores verkörpert: ein jahrhundertalt immerwährendes, faszinierendes Ritual. Dieser Wein huldigt der Maske des Mamuthonen: die Hauptfigur der Fastnacht von Mamoiada.

Der Familienbetrieb wurde von Giuseppe und Grazia (beide mittlerweile über 70 Jahre alt) gegründet und wird heute von den drei Kindern – Antonietta mit Ehemann Emilio, Francesco mit Ehegattin Rosa und Salvatore mit Frau Mariella – sowie den insgesamt13 Enkelkindern weitergeführt.

Das Weingut entstand vor fast 40 Jahren, als das erste Hektar Weinberg gekauft wurde. Jahrelang wurde der Wein in den benachbarten Dörfern lose verkauft. Im Jahr 2000 übernahmen aber die Kinder den Betrieb und fingen an, den Cannonau abzufüllen, um zu testen, ob der traditionelle Duft und Geschmack der Gegend auch von einer anspruchsvolleren Klientel geschätzt werden kann.

Mamoiada ist ein Dorf mit 2600 Einwohnern im Herzen der Barbagia di Ollolai, 16 km von der Provinzhauptstadt Nuoro, wenige Kilometer von den Gebirgen Gennargentu und Supramonte und von den wichtigsten touristischen Orten entfernt. Das Dorf grenzt an die Gemeinden Fonni, Gavoi, Ollolai, Sarule, Orani, Nuoro und Orgosolo. Sein Gebiet liegt auf einem Hügel, auf einer durchschnittlichen Höhe von 736 Meter über dem Meer. Charakteristisch für das gemäßigte Mikroklima sind Niederschläge (auch mit Schnee) im Winter und im Frühjahr sowie heiße, trockene Sommermonate. In der Zeit vor der Weinlese machen sich Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht deutlich. Durch diese klimatische Besonderheit entwickeln die Trauben einen hohen Grad an Gerbstoffen.

 

Cannonau

Merkmale und Herkunft

Derzeit ist Cannonau die verbreitetste rote Rebsorte auf Sardinien (ca. 28% der Rebenproduktion).

Die Rebe bevorzugt warme Klimabedingungen, weist aber eine gute Widerstandsfähigkeit gegenüber der Winterkälte auf und verträgt die Seewinde. Für den Anbau eignen sich am besten trockene, arme Böden in guter Sonnenlage.

Der daraus resultierende Wein ist rubinrot mit granatroten Reflexen und verströmt einen intensiven Duft nach Waldbeeren und Gewürzen. Der Geschmack ist trocken und vollmundig.

Aus der Cannonau-Rebe wird vorwiegend der Rot- oder Roséwein DOC Cannonau di Sardegna (mindestens 90% aus Cannonautrauben) erzeugt. Der Wein muss mindestens ein Jahr in Eichen- bzw. Kastanienfässern reifen.

 

Bewertungen

Aktuell keine Kunden-Kommentare

Eigene Bewertung verfassen

Abbardente Mamuthone

Abbardente Mamuthone

Durch sorgfältige Destillation des vergorenen Tresters der Cannonau-Trauben erzeugt, ruht dieser Grappa, um einen weicheren Geschmack zu erzielen, zunächst für einige Monate in neutralen Behältern. Anschließend wird er für ein Jahr in Eichenholzfässern veredelt.

Zutaten: SCHNAPS VOM CANNONAU DI SARDEGNA DOC im Eichenholz gereift - Cantina Sedilesu

Aussehen: Strohgelb.

Duft: Von mittlerer Duftintensität zeigen sich Aromen und Geschmackseigenschaften in perfektem Einklang. Deutlich erkennbar sind die für in Eichenholz gereifte Grappe typischen Kräuternoten wie Koriander oder Zimt. Daneben ein Hauch von Lakritz, Kastanienhonig und Tabak.

Geschmacksprüfung: Der Gaumen ist warm und rund mit Holz-, Toast- und Zimtnoten im Nachhall. Ein hervorragendes Beispiel für die Ausgewogenheit primärer und tertiärer Aromen.

Servierempfehlung: sehr gut mit durchschnittlich intensiver Schokolade, Köstlichem Kuhmilchkäse mit mittlerer Reifezeit oder einer Zigarre.

Flasche: 50 cl

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, kauften auch ...